Feinschleifen

FEINSCHLEIFEN (FLACHHONEN)

Qualität in Serie oder als Einzelstück

Beim Feinschleifen bzw. Flachhonen wird das Werkstück unter ständigem Flächenkontakt mit einem vielschneidigen Werkzeug gespant. Das Werkzeug besteht aus gebundenen und hochharten Schleifmitteln – wir verwenden kubisch kristallines Bornitrid (CBN), das nach Diamant das zweithärteste Material ist. CBN-Schleifscheiben erreichen dank ihres wesentlich geringeren Verschleißes im Vergleich zu anderen Schleifmitteln eine höhere Form- und Maßgenauigkeit beim Feinschleifen. Das Werkstück liegt während der Bearbeitung in einer Maske (einem Satelliten / Läuferkäfig) und die Materialabtragung findet durch eine Druck- und Rotationsbewegung des Werkzeugs statt.

Für das Feinschleifen bzw. Flachhonen kommen bei uns moderne Feinschleifmaschinen von Peter Wolters, Stähli, Melchiorre und Lapmaster zum Einsatz, die eine Serienproduktion von Bauteilen in einer Größe von Ø4 mm bis Ø800 mm ermöglichen. Einzelteile können mit einer Spezialeinrichtung bis zu einer Größe von Ø1.500 mm geschliffen werden. Das Feinschleifen bzw. Flachhonen wird insbesondere für das hochgenaue Doppelplanschleifen eingesetzt. 

Feinschleifen bzw. Flachhonen mit höchster Präzision: Feinschliff auf den Punkt gebracht

Mit speziell entwickelten Kühlschmierstoffen sowie darauf abgestimmten CBN-Schleifscheiben erreichen unsere Maschinen Abtragsraten bis 400 µ/Min. Darüber hinaus liefert die präzise Technik der Maschinen eine äußerst hohe Genauigkeit hinsichtlich der Dickentoleranz.

Die Daten im Überblick:

  • Größe Ø4 mm bis Ø800 mm für Serienproduktion
  • Größe bis Ø1.500 mm für Einzelteile
  • Abtragsraten bis 400 µ/Min
  • Dickentoleranz (<5µm)
  • Ebenheit (<1µm)
  • Oberfläche (Ra<0,1)